Tierproduktion

Rinderhaltung

Im Bereich der Rinderhaltung hat sich unser Betrieb vorrangig auf die Milchproduktion spezialisiert. Hier werden die weiblichen Kälber aufgezogen, die zur Bestandsergänzung notwendig sind. Die männlichen Kälber werden verkauft. Um eine optimale Milchproduktion gewährleisten zu können, haben wir unsere Rinderanlage im Jahr 2006 modernisiert. Ein bereits vorhandener Stall wurde vollkommen umgebaut und mit modernen Liegeplätzen für die Kühe umgebaut. Außerdem wurde die alte Melkeinrichtung durch ein neues modernes Melkkarussell ersetzt. Hier ist es besonders wichtig, aus Gründen der Tiergesundheit verstärkt auf die Stall- und Betriebshygiene zu achten. Durch die Modernisierung wurde eine Leistungssteigerung, d. h. Milchleistung je Kuh, und die Qualitätssicherung erreicht.

Im Durchschnitt umfasst die Milchviehanlage etwa 380 Milchkühe, 190 Färsen und Rinder, die ca. 1-2 Jahre sind, und 211 Jungtiere unter einem Jahr.

Durch den Umbau wurde ebenso die Arbeit der hier beschäftigten Arbeitnehmer erleichtert. In der Anlage werden 7 Arbeitnehmer beschäftigt. 
 


Schafhaltung

In der Schafhaltung unseres Betriebes werden Schafe für den späteren Verkauf gezüchtet, d. h. unser Betrieb ist vorrangig auf die Produktion von Lämmern und auf die Reproduktion ausgerichtet. Durch die Schafschur fällt jährlich immer noch Schafwolle an, jedoch ist die Erzeugung von Schafwolle kein Garant für die Wirtschaftlichkeit der Schafhaltung mehr.

Zunehmende Bedeutung hat die Schafhaltung in der Landschaftspflege. Dies ist damit zu begründen, da die Schafe auf Grund ihres ruhigen Verhaltens die übrige Tierwelt nicht stören und wegen ihres schonenden Trittes auf den Boden festigend wirken. Auch ist ihr Futteraufnahmespektrum weiter als das von Rindern. Ebenso führt der selektive Verbiss der Grünlandnarbe der Schafe zu einer größeren Strukturvielfalt.

In der Agrargenossenschaft werden die Schafe in Form der Hüteschafhaltung gehalten, d. h. dass die Schafe auf nahe gelegenen Wiesen und Weiden gehalten werden und den Winter über im Stall verbringen.
Im Bereich der Schafhaltung werden zwei Arbeitnehmer und ein Auszubildender beschäftigt.


Schafzucht (im extensiven Landschaftspflegeprogramm)

-
Ø 1.180 Mutterschafe + Reproduktion